Die Essenz des aktuellen Schweizer Jazz

21. März 2022

viel jazz in Zug präsentiert vom 31. März bis 2. April eine kleine, aber feine Auswahl des aktuellen Schweizer Jazz.

Die Essenz des aktuellen Schweizer Jazz

viel jazz in Zug präsentiert vom 31. März bis 2. April eine kleine, aber feine Auswahl des aktuellen Schweizer Jazz.

In Zusammenarbeit mit den Videokünstlern von Optickle komponierte Jan Galega Brönnimann ein mitreissendes audio-visuelles Erlebnis. Eindrücke aus dem Alltag werden am Festival in Zug zu unerwarteten Kreationen verdichtet. Das Trio Mareille Merck Larus verbreitet am Freitag atmosphärischen Gitarrenjazz. Ebenfalls am Freitag verbinden der Schriftsteller, Erzähler und Sänger Michael Fehr und der Schlagzeuger Rico Baumann mit dem Projekt «super light» das Ritual des Erzählens mit der Spiritualität der Musik.

Rainmakers und David Helbock
Die Rainmakers mit Bandleader Bänz Oester, Javier Vercher aus Spanien sowie Afrika Mkhize und Ayanda Sikade aus Südafrika sind ein Paradebeispiel für den fruchtbaren Austausch zwischen Nord und Süd: Die Regenmacher feiern am viel jazz ihr zehnjähriges Band-Jubiläum. Zum Abschluss des Festivals am 2. April stehen David Helbock’s Random/Control auf dem Programm. David Helbock und seine Mitmusiker gehören zu der Generation junger Jazzmusiker, welche die Grenzen ihres Metiers meisterhaft ausloten.

https://www.vieljazz.ch