Einblick in die Schweizer Jazzszene - heute und vor 100 Jahren

20. Oktober 2022

Diese Ausstellung des swissjazzorama wird im Musikcontainer Uster gezeigt.

Heute sind schwarze Musiker aus der Jazzszene nicht mehr wegzudenken.
David Murray ist ein Gigant des modernen Jazz. Sein Saxofon verschmilzt, was die schwarze Musik an Grossem hervorgebracht hat: Gospel, Free Jazz, Afrokaribisches, Blues, Soul sowie die wunderschönen Standards des klassischen Jazz.

1926 waren schwarze Saxofonisten ein Novum in der Unterhaltungsmusik.
Unterstützt durch die rasante Medienentwicklung entstand ein kulturelles Klima, das die Grundlage bot für ein neues Publikum, neue Musiker, ein Klima, welches das gesamte kulturelle Leben komplett veränderte. Die Jazzkultur war innerhalb weniger Jahre so weit gediehen, dass sie nicht mehr wegzudenken war.

Heute gibt es rund fünfzig Jazzclubs in der Schweiz. Und täglich finden Jazzkonzerte statt. Dank der Agenda von JAZZTIME sind die Fans orientiert, wo sie Jazz live erleben können.

1922 war Ballmusik mit einem Jazzorchester eine Seltenheit.
Damals genügten ein Schlagzeug und ein Saxofon auf der Bühne, um ein Salonorchester alter Schule zur Jazzband mutieren zu lassen.

https://swissjazzorama.ch/aktuelles/ausstellungen/einblick-in-die-schweizer-jazzszene-heute-und-vor-100-jahren/