Offbeat-Bilanz nach zwei Wochen

9. Mai 2022

Das Jazzfestival Basel hat 15 Tage hinter sich. Ein Megaevent des Live-Musik, der aktuellen Jazzszene und der Inbegriff der Diversität der aktuellen Musikszene. Künstler aus New Mexico, den USA, aus Israel, aus Deutschland, Polen, Spanien, Schweden, Norwegen, Frankreich England , der Schweiz haben viel Spielfreude, neue musikalische Konzepte und neue Synthesen unterschiedlichster Stile zum Besten gegeben.

Urs Blindenbacher: Wir konnten auch viel junge Leute ansprechen und Schulklassen an Jazzkonzerte locken.... Die Jazzszene Basel und das Jazzfestival Basel haben nach Corona eines deutlich gemacht: Basel ist Jazz-Hauptstadt der Schweiz!
Hier die Zuschauerzahlen
24.4. - 900 Zuschauer
25.4. - 900 Leute
26.4. - 300 Leute ausverkauft
27.4. - 160
28.4. - 130 Leute ausverkauft
29.4. - 310 Leute ausverkauft
30.4. - 290 & 200 Leute
1.5. - 280 & 150 Leute
2.5. - 330 Leute
3.5. - 440 Leute
4.5. - 150 Leute
5.5. - 170 Leute
6.5. - 350 Leute
7.5. - 550 Leute
total: 5710 Tickets

...und es geht ebenso fulminant weiter....
Heute Jazzschwerpunkt Israel
10./&11.5. Dorfkirche Riehen
13./14.5. Guggenheim Liestal (13.5.: ausverkauft)
15.5. Atlantis - ausverkauft
16.5./20.5. Don Bosco Saal
19.5. Brasil Night im Atlantis (fast ausverkauft)
23.5. Atlantis Basel
29.5./30.5. Kunsthalle Open Air - mit je 350 Plätzen.
Am Ende haben wir wohl über 7'500 Zuschauer/Innen begrüssen dürfen.
Gegenüber den Festivals vor Corona (2018&2019) haben wir ca. 10-15% Ticketumsatz eingebüsst.
In den letzten 20 Tagen haben die Verkaufszahlen erfreulicherweise deutlich zugelegt, die Situation scheint sich zu normalisieren.

Im Bild: Simon Spiess Quiet Tree, 14. Mai im Guggenheim in Liestal.

http://www.offbeat-concert.ch