Entdecken & hören 

Über 40'000 Jazz & Blues Titel 

Mehr entdecken & hören

20 Years Big Band Connection 2000 - 2019

CHF 25

Die 18 köpfige Big Band Connection gehört zu den renommiertesten Amateur-Jazz Bands im Raum Zürich-Winterthur. Seit 20 Jahren begeistert die Formation in authentischer Big-Band Besetzung ihr Publikum mit groovigem Swing und Latin unter der Leitung von Bernhard «Schugi» Schoch. Dank dieser langjährigen und professionellen Führung gibt die Big Band regelmässig Konzerte im Musikcontainer Uster, in der Commihalle in Zürich und am Altstadtswing in Winterthur. Die Songs dieser CD sind die beliebtesten Stücke, welche die Band in den letzten 20 Jahren eingespielt hat.

35/70 – A Lifetime for Jazz / CD oder DVD

CD oder DVD je CHF 20

Die Big Band Liechtenstein feierte 2018 ihr 35-jähriges Bestehen, gleichzeitig mit dem 70. Geburtstag ihres Gründers und Leiters Benno Marxer. Aus diesem Anlass entstand ein bemerkenswertes Doppelalbum mit Live-Aufnahmen verschiedener Konzerte mit namhaften Gastmusikern. Die Band hat sich in den letzten 35 Jahren zu einem hochkarätigen Jazzorchester entwickelt und präsentiert sich auf diesen insgesamt 19 Tracks in Hochform. Veredelt wird der Hörgenuss mit den Performances der Sängerinnen Olivia Chindamo und Alexia Gardner sowie mit atemberaubenden Soli von James Morrison (tp, tbn), Willie Murillo (tp) und Andrea Tofanelli (tp). Freuen Sie sich auf Big Band Jazz made in Liechtenstein, garniert mit internationalen Zutaten.

Hackbrett meets Boogie-Woogie

CHF 28

Neue CD von Nicolas Senn & Elias Bernet Wenn der Hackbrettler Nicolas Senn auf den Boogie-Woogie-Pianisten Elias Bernet trifft, prallen zwei musikalische Welten aufeinander. Zwei Welten, die überraschend wohlklingend harmonieren. Nun erscheint das erste gemeinsame Album der beiden experimentierfreudigen Musiker. Dass die beiden jungen Musiker nun einen gemeinsamen Tonträger veröffentlichen, ist primär dem Publikum eines Konzerts im Jahr 2011 zu verdanken. Die Reaktionen auf drei gemeinsam vorgetragene Songs waren so begeistert, dass dieser Auftritt zur Initialzündung für zahlreiche weitere Auftritte und Experimente wurde. In der Zwischenzeit sind Nicolas Senn, der virtuose Hackbrettler, und Elias Bernet, der feurige Bluesund Boogie-Pianist, regelmässig mit ihrem Konzertprogramm „Hackbrett meets BoogieWoogie“ unterwegs und erreichen damit ein breites Publikum: Ob im „Cipriani 42nd Street“ in New York, im KKL in Luzern, am Unspunnenfest in Interlaken oder am Heitere-Openair in Zofingen – überall reagieren die Zuhörer mit Begeisterung und tosendem Applaus. Mit ihrer kreativen Offenheit wagen sich die beiden Musiker vom traditionellen Appenzeller Wälserli zum packenden „Hack’n’Roll“ und lassen verschiedene Stile verschmelzen. Im brandneuen Album duellieren sich die beiden Virtuosen im Potpourri „Boogie-Woogie, Chäs ond Brot“ und treiben sich in ihrem Wechselspiel gegenseitig zu Höchstleistungen an. Eigenkompositionen von Elias Bernet und Nicolas Senn mit Einflüssen aus der Schweizer Volksmusik, dem Ragtime, Jazz und aus New Orleans werden mit bekannten Covers wie Something Stupid oder dem Root Beer Rag ergänzt. Zudem sorgen bei einzelnen Stücken Gastmusiker mit Schlagzeug und Kontrabass für eine zusätzliche Klangfarbe. Nicolas Senn und Elias Bernet ist es auf eine mutige und innovative Art gelungen, die beiden Musikstile so zu vereinen, dass deren Kombination trotz der vermeintlichen Gegensätze wie aus einem Guss daherkommt.

GANART

Zwischen Grund und Grat

CHF 28

Fünf junge Musiker aus der Schweiz haben sich unter der Leitung des Bassisten Raphael Walser zusammen getan, um nicht nur an die Grenzen des Jazz zu gehen, sondern auch das unbekannte Terrain dahinter zu betreten. Risikofreudig, voller Neugierde, mit unüberhörbarer Lust am Experimentieren. Das Quintett GangArt spielt eine freiheitsliebende Musik ohne engmaschige Notenvorgaben; die Improvisation findet nicht in kleinen Nischen statt, sondern in grossen Räumen. Walser und der kongenial mit ihm interagierende Schlagzeuger Jonas Ruther gestalten längere Energiebögen voller Lebendigkeit und pulsierender Kraft. Darüber spannen die Saxofonisten Tobias Meier und Niculin Janett ein Netz von hypnotischen Linien, Marc Méan ergänzt harmonisch das melodiös-vollmundige Klangbild. Im neuen Programm stösst man neben unprätentiösen Bearbeitungen Schweizerischer Volkslieder aus archaischen Zeiten auf drei Stücke, für die sich Walser vom berühmten Alpentriptychon (La vita - La natura - La morte) des Malers Giovanni Segantini inspirieren liess. Auf dem Album umranken sich die Volkslieder und Walsers Triptychon-Stücke, was Sinn macht, denn in den Liedern geht es um das Leben der Bergbewohner, und dieses Leben war ja auch für Segantini wie den passionierten Berggänger Walser ein stetiges Faszinosum.

THE BALLROOM SHAKERS

Rockin´ Is Our Business

CHF 25

Live sorgen The BallroomShakers mit ihrem heißen Swing und R`n´B der 40er und 50er für Begeisterung. „Rockin´ Is Our Business“ auf dem Stuttgarter Label 7jazz ist das vierte Album der Nürnberger R`n´B - Cats. Die neue Stimme der BallroomShakers, Donniele Graves, stammt aus North Carolina, und sang bereits im zarten Alter von vier Jahren im Gospelchor ihrer Eltern. Dass Donniele den authentischen R`n´B Sound par excellence verkörpert, spürt man in den 14 „Rockin´ Is Our Business“ Songs. Vom fetzigen Titelsong über das treibende „It´s Your Voodoo Working“ bis zur wunderschönen Etta James Ballade „Sunday Kind Of Love“, zeigt sie die ganze Bandbreite ihrer Stimme. Gitarrist Michael Kusche und Saxofonistin Angelika Traurig bestechen mit hochkarätigen Soli und Unisonoläufen („Doin´ The Jive“). Harry Hirschmann am Bass und Drummer Jochen Schmidt glänzen als Fundament der Shakers, und überzeugen ebenso als Solisten. Das ganze Werk versprüht mit packender Dynamik und Spielfreude den Charme vergangener Zeiten ohne dabei im Retro-Flair zu erstarren. Unwiderstehlich.

MARCO MARCHI & THE MOJO WORKERS

Stand Up

CHF 25

Auf ihrem letzten Album "Stand Up" hat die Band ihre Musik zu ihrer konzentrierten Essenz verfeinert und destilliert. Das Album wurde von von Marco Marchi produziert und der Aufnahmeprozess war äusserst einfach: die Mikrofone aufstellen und möglichst ungezwungen und frei zu musizieren und so spielte die Band auch ein authentisches und im besten Sinne traditionell klingendes Album ein, mit neun eigenen Stücken und einigen Cover-Versionen. Eine echte Mischung aus Country Blues, Boogie, Swing und lebhaften New Orleans Grooves. Swingend, verschwitzt, hypnotisierend und aus einem Guss von Anfang bis Schluss.

1 / 1

Please reload

 
Elias_Bernet_Band.jpg

© 2017 by Jazztime AG

marketing@jazztime.com  | Landstrasse 81a | 5430 Wettingen | Schweiz | +41 /  56 483 3737