Bluesfestival Baden im SWISS JAZZ & BLUES GUIDE: „Wir sind mehr als nur ein Musikfestival“

23. August 2022

Das Bluesfestival Baden feiert 2023 sein 20-Jahr-Jubiläum. Im folgenden Interview gibt die OK-Präsidentin Susanne Slavicek Einblick in die Besonderheiten dieses Musikevents der Extraklasse.

Präsentieren auch Sie Ihr Festival mit einem Interview im nächsten SWISS JAZZ & BLUES GUIDE 2023!

Warum sollte man das Bluesfestival Baden auf keinen Fall verpassen?

Susanne Slavicek: Es gibt mehrere Gründe, warum man das Bluesfestival Baden nicht verpassen sollte: Das Bluesfestival Baden ist Erlebnis und Entdeckung zugleich: Verschiedene Musik-Formationen sind an unerwarteten Orten und wunderbaren Plätzen unterwegs. Die Stadt Baden liefert dazu die perfekte Kulisse. Weiter steht unser Festival für ein vielfältiges und spannendes Line-up: Von Geheimtipps über nationale und internationale Grössen gibt es auf den verschiedenen Bühnen alles zu entdecken. Am Bluesfestival Baden kann man mit Freunden feiern: Das Festival eignet sich perfekt, um sich mit Freunden in gemütlicher Atmosphäre bei guter Musik, feinem Essen, einem Bluesbier oder einem guten Tropfen zu treffen und den Abend zu geniessen. Auch der Nachwuchs ist hier unterwegs: Unsere BluesKidz sowie junge Nachwuchsbands haben einen festen Platz am Festival. Somit bietet unser Festival für alle etwas: Das Rahmenprogramm ist breit angelegt und der Zugang zum Blues findet auf verschiedenen Wegen statt. Es muss nicht immer mit Musik sein.

Welches sind die Besonderheiten des Festivals?

Das Bluesfestival Baden ist mehr als nur ein Musikfestival. Wer Baden im Vorfeld besucht, stellt fest, dass sich das Festival auch in den Schaufenstern der Stadt zeigt, im Kino Bluesfilme gezeigt werden, auf dem Hallwilersee ein BluesSchiff unterwegs ist, dass man in Workshops musizieren kann, im Casino gejammt wird und dass am Blues-Gottesdienst sogar Taufen stattfinden. Das Bluesfestival Baden engagiert sich für die Nachwuchsförderung auf verschiedenen Ebenen. Die Geschäftsstelle arbeitet jedes Jahr mit jungen Menschen, denen sie ein Praktikum im Bereich Marketing oder zur kaufmännischen Ausbildung anbietet. Am Festival selber haben Techniker in Ausbildung die Möglichkeit, an den Konzerten praktische Erfahrung am Misch- und Lichtpult zu sammeln. Bei der Künstler­ und Helferverpflegung werden Lernende aus dem Gastrobereich eingesetzt. Intensiv und sehr nachhaltig ist der Langzeitworkshop der BluesKidz, aus dem sich bis jetzt neun Folgebands entwickelt haben. Das Bluesfestival Baden feiert nicht umsonst nächstes Jahr sein 20-Jahr-Jubiläum. Als ein gut etabliertes Festival geniesst es einen guten Ruf und grosse Anerkennung, die man nicht nur unter den Besuchenden, sondern auch unter den Partnern spürt.

Wodurch zeichnet sich der musikalische Mix des Festivals aus?

Die musikalische Palette ist breit angelegt. Bluesgrössen aus Amerika bis zur Verbindung des Blues zu seinen afrikanischen Wurzeln sollen Platz haben. Europäische und Schweizer Formationen werden genauso berücksichtigt wie Bands aus Kanada. Auch Musikstile, die mit dem Blues verwandt sind, wie der Swing, Boogie-Woogie oder gar bis zum Blues-Rock, sind alle zu hören. Die jazzigen Töne, das funkige Spiel sowie Bluegrass ertönt von den Bühnen. Das Projekt blues’n’classic widmet sich der Verbindung von klassischer Musik und dem Blues. Auch andere Kulturgattungen wie Theater oder Literatur finden den Weg zum Blues. Dem Bluesfestival Baden ist es ein grosses Anliegen, den Blues von verschiedenen Seiten zu zeigen und die unterschiedlichen Zugänge zu eröffnen.

http://www.bluesfestival-baden.ch